Stimmen aus dem Gemeinderat: Hagsfeld schützen

In der StadtZeitung vom 5. Juni 2015 steht unter der Rubrik „Stimmen aus dem Gemeinderat“, Friedemann Kalmbach, GfK-Stadtrat, die Überschrift:

Hagsfeld schützen

Die Bürger in Hagsfeld haben es die Tage nicht einfach. Viel geschäftlicher Verkehr und keine Umfahrung, uns jetzt kommen auch noch die Pläne der Korridorstudie dazu. Der Korridor, der Transportweg von Rotterdam nach Genua. Dieser sieht unter anderem vor, den Schienentransport auszubauen. Das würde eine vierspurige Trasse durch  Hagsfeld bedeuten, enge Bebauung und viel Lärm. Allgemein ist bekannt, dass Lärm der Gesundheit schadet. Die Verlagerung von der Straße auf die Schiene ist zweifellos umweltpolitisch sinnvoll, aber nicht auf Kosten der Bürgerinnen und Bürger in Hagsfeld und der Qualität des ÖPNV unserer Stadt. Hier müssen dringend bessere Lösungen gefunden werden.

Deshalb stellt sich Gemeinsam für Karlsruhe fest hinter die vom Gemeinderat beschlossene Resolution. Wir brauchen eine ordentliche Prüfung von Alternativrouten, oder gar eine Tunnellösung. Karlsruhe sollte keine Stadt des Lärms für Anwohner werden, sondern der Ruhe. Karlsruhe.